Papagoyengilde

Alle drei Jahre findet in Süderheistedt das große Gildefest statt. Auf die Umzüge durch die Gemeinde, die Einkehr bei den Würdeträgern, das öffentliche Fest am Samstagabend, den Festball der Gilde und das Schießen auf den Holzvogel freut sich das ganze Dorf.   

Jedes Jahr am Himmelfahrtstag findet im Gildelokal "Zum Eichenhain" der Stimmtag der Gilde statt, auf dem neue Mitglieder aufgenommen werden können.

Mitglieder können nur Männer, die mindestens 21 Jahre alt oder verheiratet sind, werden.

Internetseite der Papagoyengilde Süderheistedt

Kontakt: Thies Rohwedder (0481 86099)

Papagoyengilde wählt neuen Vorstand

Auf ihrem Stimmtag am Himmelfahrtstag hat die Papagoyengilde Süderheistedt von 1621 einen neuen Vorstand gewählt.

Öllersmann Jan Hinrich Seebrandt stellte sein Amt zur Verfügung. Öllersmann Hans Reimer Hargens dankte Seebrandt im Namen der ganzen Gilde für seine langjährige, vorbildliche Arbeit zum Wohle der Gilde. Zum neuen Öllersmann wählten die Gildebrüder Uwe Witt.

Keine Änderungen gab es bei den weiteren Ämtern. Es wurden wiedergewählt:

Gildeführer Thies Rohwedder
stv. Gildeführer Arne Stecher
Gildeleutnant Jochen Schuster
stv. Gildeleutnant Uwe Tank
Fähnrich Bernd Rahn
stv. Fähnrich Olaf Hargens
Gewehrgruppenführer Lorenz Behrmann
stv. Gewehrgruppenführer Carsten Abel

Die Gilde beschloss weiterhin durch Ballotement, dass im Jahre 2013 das nächste Gildefest stattfinden wird. Auch beim Umzug im Rahmen des Heider Marktfriedens im Juli wird sich die Papagoyengilde wieder mit einer Abordnung beteiligen.

Text: S. Bolle-Timm

Papagoyengilde beim Heider Marktfrieden dabei!

Erneut war eine Abordnung der Papagoyengilde Süderheistedt beim Umzug des Heider Marktfriedens dabei.

Würdenträger - angeführt von der Majestät, Gildekönig Hans Hermann Karstens - und Gildebrüder in historischer Tracht genossen schöne Stunden beim mittelalterlichen Spektakel.

Natürlich durfte auch die Böllergruppe mit der Kanone nicht fehlen.

v.L.: Gildeleutnant Jochen Schuster, Gildebruder Thomas Waidhauser, Gildeführer Thies Rohwedder, Fähnrich Bernd Rahn und Gildekönig Hans Hermann Karstens.

Foto: Andreas Balgi, Text: S. Bolle-Timm

Vorfreude auf das Gildefest 2013

Papagoyengilde Süderheistedt beschließt bedeutsame Satzungsänderung

Es kommt in der fast 400jährigen Geschichte der Papagoyengilde Süderheistedt nicht oft vor, dass die alte Satzung Änderungen erfährt - Tradition wird in der Gilde groß geschrieben. Auf Vorschlag des Vorstandes stimmten die Gildebrüder nun der Regelung zu, das Mindesteintrittsalter für Unverheiratete von 25 auf 21 Jahren zu senken. Zwar gäbe es, so Gildeführer Thies Rohwedder keine Nachwuchssorgen in der Gilde, die mit über 90 Mitgliedern gut aufgestellt ist. Man wolle jedoch dem Problem Rechnung tragen, dass die Wartezeit zwischen "Böllergruppe" und Gildemitgliedschaft zu lang sei. 

In der Böllergruppe können sich gildeinteressierte Jugendliche von ca. 16 bis 19 Jahren am Fest beteiligen. Sie sind mit Ihren farbenprächtigen Kostümen und der historischen Kanone auch über die Gemeindegrenze hinaus bekannt.
Von der neuen Regelung profitierten sogleich mit Dennis Behrmann, Matthias Boecke und Frank Kock drei frischgebackene Gildebrüder. Auch Alexander Buck und Christian Petersen freuten sich über ihre Aufnahme rechtzeitig zum Gildefest. Jeder Anwärter wurde - wie es Brauch ist - einzeln in geheimer Abstimmung in die Gilde aufgenommen. Zudem brauchten Sie jeweils einen Fürsprecher aus Reihen der Gilde.
Für das große Gildefest, das zwar nur alle drei Jahre stattfindet, sich dafür aber - mit kurzen Unterbrechungen - von Freitagsabend bis Montagsfrüh erstreckt, laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren.

In diesem Jahr ist es vom 12. bis zum 15. Juli wieder so weit. Beim Höhepunkt des Festes, dem Königsschuss, wird beim Schießen auf einen bunten, prächtigen Holzvogel der neue König ermittelt. Die Öffentlichkeit ist herzlich eingeladen, beim Gildefest im Rahmen des öffentlichen Balls am 13. Juli im Gildelokal "Zum Eichenhain" in Süderheistedt und beim Schießen am 14. Juli auf dem Bolzplatz dabeizusein. Auch freut sich die Gilde wieder auf die Ausschmückung der beteiligten Gemeinden. Die derzeitige Majestät, Hans Hermann Karstens aus Norderheistedt, dankte noch einmal der Gilde für die schönen 3 Jahre seiner Regentschaft. Da man traditionsgemäß nur einmal im Leben König der Papagoyengilde werden darf, ist dieses unter den Gildebrüdern ein herausragendes Erlebnis.

Informationen zur Gilde auch im Internet unter www.papagoyengilde.de

Die Gilde begrüßt ihre neuen Gildebrüder: v. l. Gildeführer Thies Rohwedder, Christian Petersen, Matthias Boecke, Alexander Buck, Frank Kock, Dennis Behrmann, Öllerslüüd Uwe Witt und Hans-Reimer Hargens.

Text/Fotos: S. Bolle-Timm

Janni Lorenzen ist neuer König der Papagoyengilde!

Lange hat es dieses Mal gedauert - erst um 17:45 fiel der Königsschuss des diesjährigen Papagoyengilden-Festes. Viele Runden hatte sich der sächsische Vogel gewehrt bis der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Norderheistedt Janni Lorenzen beherzt das letzte Stück abschoss. Er wurde sogleich umjubelt und von der Gewehrgruppe hoch in die Luft geworfen.

-Ausführlicher Bericht folgt -

Text/Foto: Sascha Bolle-Timm

Stimmtag der Papagoyengilde

Die Papagoyengilde Süderheistedt lädt alle Gildebrüder zum alljährigen Stimmtag am Himmelfahrtstag, dem 29. Mai 2014 um 19:30 Uhr in das Gildelokal „Zum Eichenhain“ ein.
Es wird um rege Teilnahme an dieser Gildeversammlung gebeten.

gez. Thies Rohwedder
Gildeführer

Veranstaltungskalender 2017
zur Download

IMG_6125.JPG

Nächste Termine

Keine Termine