Keine Termine

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr - Großbrand in Hägen

Am 23.05. um 8.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Süderheistedt zu einem Großbrand nach Hägen gerufen. Hier brannte ein Stallgebäude eines landwirtschaftlichen Betriebes. Weiterhin alarmiert wurden zahlreiche Einsatzfahrzeuge und -kräfte der Wehren Linden, Rederstall, Hennstedt, Fedderingen, Kleve, Schlichting, Ostrohe und Heide. Durch das beherzte Eingreifen von Nachbarschaft und Wehren konnten alle Tiere innerhalb kurzer Zeit aus dem Stall gerettet werden. Den vereinten Kräften gelang es ferner, das angrenzende Wohngebäude vor den Flammen zu schützen - hierbei war insbesondere die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Heide eine große Hilfe. Auch eine nahegelegene Biogasanlage wurde umgehend mit Löschwasser abgekühlt. Kreisbrandmeister Hans-Hermann Peters machte sich vor Ort ein Bild der Lage. Beim Einsatz wurde eine Kameradin der Wehr Süderheistedt leicht verletzt. Das Ablöschen von Glutnestern und die Brandwache wird den gesamten Tag andauern.

Text: S. Bolle-Timm

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Mit Sirenenalarm wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Süderheistedt am 25.04. um 16.00 Uhr zu einem Flächenbrand in den Teichweg in Süderheistedt gerufen. Auch die Wehren Linden und Rederstall wurden alamiert. Ein Anwohner der Heider Straße hatte auf seinem Grundstück ein Feuer entzündet, das ausser Kontrolle geriet. Die Feuerwehr löschte die brennende Fläche und den brennenden Knick.

Die Feuerwehr warnt aufgrund der tockenen Witterung vor dem Entzünden von Grasflächen und Buschwerk.

Wer Interesse an der aktiven Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr hat, meldet sich bitte bei Wehrführer Holger Kaack (04836 8916).

Text: S. Bolle-Timm

Hydrantendienst der Freiwilligen Feuerwehr Süderheistedt

Am Samstag, den 9. November führt die Freiwilligen Feuerwehr Süderheistedt ab 09.30 Uhr den diesjährigen Hydrantendienst in den Gemeinden Süderheistedt, Norderheistedt und Barkenholm durch. Hierbei werden durch die Kameradinnen und Kameraden alle Hydranten auf Funktionsfähigkeit überprüft. Die Feuerwehr weist darauf hin, dass es im Einzelfalle im Rahmen der Spülungen zu kurzzeitigen Verfärbungen des Trinkwassers kommen kann.

Die Anlieger an den Hydranten werden herzlich gebeten, über das Jahr hinweg die Zugänglichkeit zu den Hydranten sicherzustellen (bspw. durch Entfernen von Bewuchs und Sand sowie von Schnee und Eis im Winter) sowie die Lesbarkeit der Hydrantenschilder zu prüfen. Sie leisten dabei einen wichtigen Beitrag zur schnellen Einsatzbereitschaft unserer Wehr im Schadensfalle! Die Kameradinnen und Kameraden würden sich - wie es früher gute Sitte in unseren Dörfern war - sehr über eine heiße Tasse Kaffee oder ein Glas Saft freuen wenn wir am 09.11. bei Ihnen vorbeikommen.


Hinweisschild eines Hydranten: der Hydrant (H) mit einem Rohr-
durchmesser von ca. 100mm befindet sich 0,6m vor dem Schild

Wer Interesse an der aktiven Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr hat, meldet sich bitte bei Wehrführer Holger Kaack (04836 8916).

Text/Bild: S. Bolle-Timm

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Am 28. September gegen 11.00 Uhr rückte die Freiwillige Feuerwehr Süderheistedt zur technischen Hilfeleistung aus. Ein Fahrzeug hatte auf der Strecke zwischen Heide und Süderheistedt auf beiden Fahrspuren Öl verloren. Im Einsatzbereich der FF Süderheistedt besorgten die Kameradinnen und Kameraden das Abstreuen der Fahrbahn und stellten Warnschilder auf.

Autofahrer seien noch einmal darauf hingewiesen, dass sie ihre Fahrweise bei Öl auf der Straße unbedingt den Straßenverhältnissen anpassen müssen!

Text/Bild: S. Bolle-Timm

Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr

Um 10:28 Uhr wurden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am 27. Juli mit Sirenenalarm zum Gerätehaus gerufen. Nach einem Wasserrohrbruch in der Mühlenstraße in Süderheistedt drohten größere Wassermengen in ein Wohnhaus zu laufen. Die Feuerwehr sperrte die Straße und konnte das Wasser in kurzer Zeit erfolgreich umleiten.

Wer Interesse an der aktiven Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr hat, meldet sich bitte bei Wehrführer Holger Kaack (04836 8916).

Text: S. Bolle-Timm

Veranstaltungskalender 2017
zur Download

IMG_5999.JPG

Nächste Termine

Keine Termine